Kunsthalle / On the Move

Olaf Holzapfel und Olaf E. Bergmann: Ökologie des Bauens, Künstlergespräch - Samstag, 07. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Projekt [51] e.V., Neustadt/Weinstraße // Die Ökologie des Bauens wird im Kontext lokaler Bauvorhaben und künstlerischer Projekte von Holzapfel in Chile diskutiert. Dabei spielt das aus Europa nach Patagonien importierte Fachwerk und die Restaurierung historischer Immobilien eine Rolle.
mehr
Im Kontext lokaler Bauvorhaben, die von öffentlichen Trägern in suburbanen Regionen durchgeführt werden, wird Olaf Holzapfel mit Olaf E. Bergmann, dem Künstler und Vorsitzenden des Projekt [51] e.V. in Neustadt an der Weinstraße, über die Ökologie des Bauens diskutieren. Dazu wird er seine künstlerischen Projekte mit der Architektur chilenischer Ureinwohner und den aus Europa importierten Formen des Fachwerkbaus in Patagonien vorstellen. Vergleichend soll über zeitgenössische Architektur und die Restaurierung historischer Immobilien in der ländlichen Region in Süddeutschland debattiert werden, um neue Perspektive für eine globalisierte Baukultur zu schaffen.
Olaf Holzapfel (*1969, lebt in Berlin)
Holzapfel studierte Architektur und bildende Kunst in Dresden und war Gastprofessor an den Kunstakademien in Karlsruhe und Hamburg. 2017 nimmt er an der documenta in Kassel und Athen teil.

Olaf E. Bergmann (*1967, lebt in Neustadt/Weinstr.)
Olaf E. Bergmann studierte an der staatlichen Akademie der bildenden Künste in Karlsruhe Bildhauerei. Er arbeitet im Bereich Skulptur, Installation und Video. 1996 gründete er zusammen mit Katharina Imhoff eine Plattform für künstlerische Kooperation -  ArtProPan Haus für Kunst und Projekte. Aus dieser Plattform heraus entstand Projekt [51] e.V. (www.projekt51.com)

Veranstaltungsort:
Kantina [16] HauptbahnhofNeustadt / Weinstraße
Samstag, 7. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Künstlergespräch mit Olaf Holzapfel und Olaf E. Bergmann
Moderation: Dr. Sebastian Baden

www.projekt51.com
www.housinginamplitude.net
www.olafholzapfel.de
Eintritt frei.

Zurück