Museum in Bewegung / Stimmen aus Kunst und Kultur

Dr. Peter Kurz, Oberbürgermeister Stadt Mannheim
 „Das Haus ist tatsächlich eine „Stadtlandschaft“ im Kleinen, mit Wegen, Plätzen, Brücken, immer neuen Aus- und Einblicken. Gleichzeitig versteht man als Besucher das Haus sofort, kann sich gut orientieren. Mit ihrem Wechsel von Räumen zur Kunstpräsentation und faszinierenden, „öffentlichen“ Räumen wird die neue Kunsthalle eines der baulich herausragenden Museen überhaupt.“

Dr. Peter Kurz,
Oberbürgermeister Stadt Mannheim

Prof. Dr. Wolfgang Holler
„Jeder Neubau eines Museums soll dazu dienen, den gezeigten Objekten, den Kunst- oder Kulturzeugnissen zu einem optimalen Auftritt zu verhelfen. Mit Hilfe der Qualitäten des Gebäudes, seiner Konsequenz und Ausstrahlung sollen die Gäste, Freunde, Kenner und Fachleute erfreut, bereichert, verführt und begeistert werden. Architektur und Kunst können zusammenspielen wie ein glückliches Paar. Dieses beglückende,ästhetische Spiel hat nun in Mannheim begonnen.“

Prof. Dr. Wolfgang Holler,
Generaldirektor Museen der Klassik Stiftung Weimar







Dr. Chantal Eschenfelder
„Besonders gut gefällt mir, dass die Bedürfnisse der Kunstvermittlung bereits bei den architektonischen Planungen berücksichtigt wurden. Die prominente Platzierung der Räumlichkeiten direkt über dem Eingang unterstreicht die zentrale Rolle der Kunstvermittlung für ein Museum und die Nähe von Büros und Ateliers gewährleitet ein effizientes und qualitätvolles Arbeiten. Damit drückt bereits die Architektur eine entsprechende Haltung dem Publikum gegenüber aus und entspricht aktuellen Standards der Museumskonzeption, das können wir aus unserer Erfahrung am Städel Museum bestätigen.“

Dr. Chantal Eschenfelder,
Leitung Bildung & Vermittlung, STÄDEL MUSEUM



Inge Bichelmeier
„Ich freue mich auf die Eröffnung des Neubaus, denn er ist ein neuer, gelungener und markanter Punkt am Wasserturm. Sicher bin ich, dass die neue Kunsthalle ein neuer Anziehungspunkt in Mannheim sein wird.“

Inge Bichelmeier,
Anwohnerin und Witwe desverstorbenen ehem. Förderkreis-Vorsitzenden Hans Bichelmeier








Zurück