Program

19:00 Uhr / 60 Min.
Wed 01. 05.
Öffentliche Führung zzgl. Eintritt

Kunst und Religion – Gespräch am Werk mit Pfarrer Marius Fletschinger, Thema: Heinz Mack, Mirror of an Angel

Information zum Termin

REIHE: Kunst und Religion – Gespräch am Werk

Eine Kooperation des Ökumenischen Bildungszentrum sanctclara Mannheim mit der Kunsthalle Mannheim.

10:30 Uhr / 60 Min.
Thu 02. 05.
Öffentliche Führung zzgl. Eintritt

Kuratorinnenführung "Fokus Sammlung: Bewegte Zeiten" mit Luisa Heese

Information zum Termin

Schwerpunkte der drei neu kuratierten Sammlungskuben im Hector-Bau bilden Objekte der kinetischen Kunst, Arbeiten des Künstlers Anselm Kiefer im Dialog sowie Werke des 20. und 21. Jahrhunderts, die sich mit dem menschlichen Körper nicht mehr als Einheit, sondern in Teilen und Fragmenten beschäftigen. Gezeigt werden zahlreiche Objekte aus dem Depot, die seit Jahren erstmals wieder ausgestellt werden. Hochkarätige Leihgaben ergänzen die Arbeiten aus der Sammlung.

Fast alle gezeigten Arbeiten stammen aus der Sammlung der Kunsthalle und wurden um einige hochkarätige Leihgaben aus der Sammlung Scharpff-Striebich und der Sammlung LBBW ergänzt.

15:30 Uhr / 60 Min.
Sat 04. 05.
Öffentliche Führung zzgl. Eintritt

Überblicksführung "Monika Grzymala & Katharina Hinsberg. Zwischen einer Linie"

Information zum Termin

In dieser Ausstellung treffen zwei Künstlerinnen aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten, und gleichzeitig ausgesprochen viele Gemeinsamkeiten haben: Sie arbeiten vor allem als Zeichnerinnen, die immerwährende Auseinandersetzung mit der Linie ist ein vorrangiges Thema, und auch dies haben die Künstlerinnen gemeinsam: viele ihrer Zeichnungen entstehen im Raum, bewegen sich durch den Raum und haben eine ausgesprochen bildhauerische Qualität. Dort entfalten sie aber mehr als unterschiedliche Bildwelten, Raumwirkungen und Dynamiken. Während sich die Raumzeichnungen von Katharina Hinsberg mit einer geradezu sezierenden Klarheit als fragile Linien durch den Raum bewegen, geht von den Zeichnungen Monika Grzymalas eine eruptive, explosionsartige Wucht aus, mit der ihre mächtigen Linienbündel den Raum durchdringen und besetzen.

Die Künstlerinnen werden die Räume gemeinsam bespielen. Die Ausstellung entsteht in einem fortlaufenden Dialog zwischen den Künstlerinnen über ihre Vorstellungen zum Thema der Zeichnung.

15:30 Uhr / 90 Min.
Sat 04. 05.
Workshop Kinder/Jugendliche

Guckloch Kunst Spezial: Groß und Klein

Information zum Termin

Das Format Guckloch Spezial: Groß und Klein richtet sich an Kinder in Begleitung eines Erwachsenen. Kleine und große Museumsbesucher*innen entdecken gemeinsam mit den Vermittler*innen die Kunst im Haus und erproben im Atelier eigene kreative Ideen.

Anmeldung über www.abendakademie-mannheim.de oder +49 621 1076 150

12:00 Uhr / 60 Min.
Sun 05. 05.
Öffentliche Führung zzgl. Eintritt

Themenführung Fokus Sammlung: Die Brücke und der Blaue Reiter

Information zum Termin

Kommen Sie mit auf einen überraschenden Rundgang zu unterschiedlichen Themen und Motiven quer durch die Museumsräume. Im direkten Vergleich verschiedener Gemälde, Skulpturen und Installationen ergeben sich vielfältige Erkenntnisse zu künstlerischen Fragestellungen und Ideen.

15:30 Uhr / 60 Min.
Sun 05. 05.
Öffentliche Führung zzgl. Eintritt

Überblicksführung "Monika Grzymala & Katharina Hinsberg. Zwischen einer Linie"

Information zum Termin

In dieser Ausstellung treffen zwei Künstlerinnen aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten, und gleichzeitig ausgesprochen viele Gemeinsamkeiten haben: Sie arbeiten vor allem als Zeichnerinnen, die immerwährende Auseinandersetzung mit der Linie ist ein vorrangiges Thema, und auch dies haben die Künstlerinnen gemeinsam: viele ihrer Zeichnungen entstehen im Raum, bewegen sich durch den Raum und haben eine ausgesprochen bildhauerische Qualität. Dort entfalten sie aber mehr als unterschiedliche Bildwelten, Raumwirkungen und Dynamiken. Während sich die Raumzeichnungen von Katharina Hinsberg mit einer geradezu sezierenden Klarheit als fragile Linien durch den Raum bewegen, geht von den Zeichnungen Monika Grzymalas eine eruptive, explosionsartige Wucht aus, mit der ihre mächtigen Linienbündel den Raum durchdringen und besetzen.

Die Künstlerinnen werden die Räume gemeinsam bespielen. Die Ausstellung entsteht in einem fortlaufenden Dialog zwischen den Künstlerinnen über ihre Vorstellungen zum Thema der Zeichnung.

16:30 Uhr / 90 Min.
Tue 07. 05.
Sonderveranstaltung zzgl. Eintritt

"Wohnumwelten". Vortrag von Dr. Nina Rind, Kunst- und Architekturhistorikerin, KIT Karlsruhe

Information zum Termin

"Wohnumwelten"

Dr. Nina Rind, Kunst- und Architekturhistorikerin, KIT Karlsruhe

 

Wohnen ist existenzielles Grundbedürfnis und alltägliche soziale Praxis, knappes Gut und wohnungspolitische Herausforderung, aber auch Ausgangspunkt und Vision architektonischer Entwürfe und sozial-utopischer Projekte.

Am Beispiel von historischen Konzepten sowie Wohn- und Wohnbauprojekten tastet sich der Vortag an die heutigen Fragen zum Wohnen heran. Dabei geht es zum einen um die physische Umgebung des Wohnens, dem Zimmer, der Wohnung, dem Haus, dem Zelt etc. Es geht aber auch um die Dimension unserer sozialen Umwelt: Mit wem wohnen wir? Das können die Stadt, die Nachbarschaft, die Familie, die Mitwohnenden sein. Eine dritte Dimension wird durch die Dinge mit denen wir wohnen bestimmt. Und schließlich sollen mit einer vierten Dimension auch nicht menschliche Mitwohnende in die Diskussion über unsere Wohnumwelt eingeführt werden: Tiere wie Pflanzen, drinnen wie draußen. Anders als in der Architekturgeschichte üblich wird hier der Fokus auf die Alltäglichkeit und Sinnlichkeit des Wohnens in diesen vier Dimensionen gelegt und als tiefergehende Befragung teilweise gut bekannter historischer Beispiele exemplarisch diskutiert.

18:30 Uhr / 60 Min.
Wed 08. 05.
Öffentliche Führung zzgl. Eintritt

Kuratorenführung "Monika Grzymala & Katharina Hinsberg. Zwischen einer Linie" mit Dr. Thomas Köllhofer

Information zum Termin

In dieser Ausstellung treffen zwei Künstlerinnen aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten, und gleichzeitig ausgesprochen viele Gemeinsamkeiten haben: Sie arbeiten vor allem als Zeichnerinnen, die immerwährende Auseinandersetzung mit der Linie ist ein vorrangiges Thema, und auch dies haben die Künstlerinnen gemeinsam: viele ihrer Zeichnungen entstehen im Raum, bewegen sich durch den Raum und haben eine ausgesprochen bildhauerische Qualität. Dort entfalten sie aber mehr als unterschiedliche Bildwelten, Raumwirkungen und Dynamiken. Während sich die Raumzeichnungen von Katharina Hinsberg mit einer geradezu sezierenden Klarheit als fragile Linien durch den Raum bewegen, geht von den Zeichnungen Monika Grzymalas eine eruptive, explosionsartige Wucht aus, mit der ihre mächtigen Linienbündel den Raum durchdringen und besetzen.

Die Künstlerinnen werden die Räume gemeinsam bespielen. Die Ausstellung entsteht in einem fortlaufenden Dialog zwischen den Künstlerinnen über ihre Vorstellungen zum Thema der Zeichnung.

12:00 Uhr / 60 Min.
Thu 09. 05.
Öffentliche Führung zzgl. Eintritt

Überblicksführung "Monika Grzymala & Katharina Hinsberg. Zwischen einer Linie"

Information zum Termin

In dieser Ausstellung treffen zwei Künstlerinnen aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten, und gleichzeitig ausgesprochen viele Gemeinsamkeiten haben: Sie arbeiten vor allem als Zeichnerinnen, die immerwährende Auseinandersetzung mit der Linie ist ein vorrangiges Thema, und auch dies haben die Künstlerinnen gemeinsam: viele ihrer Zeichnungen entstehen im Raum, bewegen sich durch den Raum und haben eine ausgesprochen bildhauerische Qualität. Dort entfalten sie aber mehr als unterschiedliche Bildwelten, Raumwirkungen und Dynamiken. Während sich die Raumzeichnungen von Katharina Hinsberg mit einer geradezu sezierenden Klarheit als fragile Linien durch den Raum bewegen, geht von den Zeichnungen Monika Grzymalas eine eruptive, explosionsartige Wucht aus, mit der ihre mächtigen Linienbündel den Raum durchdringen und besetzen.

Die Künstlerinnen werden die Räume gemeinsam bespielen. Die Ausstellung entsteht in einem fortlaufenden Dialog zwischen den Künstlerinnen über ihre Vorstellungen zum Thema der Zeichnung.

15:30 Uhr / 60 Min.
Thu 09. 05.
Öffentliche Führung zzgl. Eintritt

Themenführung Fokus Sammlung: "Bewegte Zeiten – Kinetische Kunst aus der Sammlung"

Information zum Termin

Kommen Sie mit auf einen überraschenden Rundgang zu unterschiedlichen Themen und Motiven quer durch die Museumsräume. Im direkten Vergleich verschiedener Gemälde, Skulpturen und Installationen ergeben sich vielfältige Erkenntnisse zu künstlerischen Fragestellungen und Ideen.